Sonntag 17. Dezember 2017

"Messe am Rand": PI trotzt Bischofsverbot

Wien, 27.09.2014. Die Pfarrer-Initiative erklärt sich solidarisch mit ihrem Mitglied Pfarrer Bernhard Preiß und seiner Initiative einer Messe „am Rand“ für wiederverheiratete Geschiedene, Homosexuelle und Alleinerziehende.

 

Trotz Verbots durch Diözesanbischof Egon Kapellari wird am morgigen Sonntag, 28. September, um 17.00 Uhr im steierischen Pfarrverband Kirchberg an der Raab/St. Margarethen der zweite „Gottesdienst am Rand“ stattfinden.

 

„Es ist an der Zeit, dass eine Kirche der Denkverbote und Sanktionen einer Kirche der Willkommenskultur Platz macht, die den Blick auf Jesus wieder frei gibt“, erklärt der Vorsitzende der Pfarrer-Initiative Helmut Schüller. „Wir sprechen uns daher gegen die Untersagung der ‚Messe am Rand’ durch Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari aus.“

 

Die Pfarrer-Initiative will den Vorstoß von Preiß aufgreifen und sich dafür einsetzen, dass österreichweit ähnliche Angebote entstehen – um Menschen, die sich von der Kirche bislang an den Rand gestellt sehen, Türen zu öffnen und ein Zeichen gegen Ausgrenzung zu setzen.

 

Pressemeldung als PDF

ORF: Kapellari verbietet Gottesdienst für "Menschen am Rand"

Pressekontakt

Pamina Haussecker

+43 680-502 7010

presse@pfarrer-initiative.at

  • iconhelmutschueller.png
  • iconunterstuetzenspenden.png
  • iconkontaktaufnehmen.png
Aufruf zum Ungehorsam

5

WIR WERDEN AUCH DAS PREDIGTVERBOT FÜR KOMPETENT AUSGEBILDETE LAIEN UND RELIGIONSLEHRERINNEN MISSACHTEN.

 

Es ist gerade in schwerer Zeit notwendig,

das Wort Gottes zu verkünden.

PFARRER-INITIATIVE
Marschallplatz 6
A-1120 Wien

+43 (0) 664-94 384 79
kontakt@pfarrer-initiative.at
http://www.pfarrer-initiative.at/