Dienstag 27. Juni 2017

Pressekonferenz: "Franziskus in die Diözesen!"

 

Wien, 05.05.2017. Viri Probati als Priester? Wiederverheiratete Geschiedene zur Kommunion? Diakoninnen möglich? Papst Franziskus öffnet Türe um Türe für einen neuen Umgang mit den drängenden Fragen unserer Kirche. Er fordert die Bischöfe auf, „mutige Vorschläge“ zu machen - doch die bleiben weitestgehend aus. Es stellt sich mit zunehmender Dringlichkeit die Frage: Sind die Bischöfe die neuen Ungehorsamen? Geht es auch anders? Und was heisst das für die Pfarrgemeinden?

 

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat die Pfarrer-Initiative gestern Stellung bezogen zu den Themen: Amoris Laetitia, Gemeindeleitung (Viri Probati, Lobinger Modell), Maltesisches Bischofspapier, Orthodoxe Diakoninnen in Afrika und Bischofsernennungen hierzulande.

 

Ausführliche Berichte finden Sie im PRESSEECHO:

religion.orf.at

DerStandard

Kurier

Salzburger Nachrichten

news.at

La Croix International

 

Und zum NACHHÖREN:

Radio Vatikan

Ö1 Religion aktuell

radio klassik Stephansdom

 

〉〉 Pressespiegel als PDF-Download

Die PI in Österreich

9 Bundesländer

413 Mitglieder

3.317 UnterstützerInnen

〉 Unser Leitbild

MITMACHEN

Presseschau

〉 PI-Pfarrer segnet Homoehe

  Kurier 19.06.2017

 

〉 PRESSEKONFERENZ 04.05.2017

  zum Medienecho

 

〉 "Provokation für die Bischöfe"

  Die Presse 15.04.2017

 

〉 Papst-Interview in der ZEIT

  DIE ZEIT 08.03.2017

 

〉 Studiogespräch mit Pfarrer Schüller

  ORF-Orientierung 26.02.2017

 

〉 Schönborns Reform: Priester skeptisch

  Die Presse 17.02.2017

 

〉 Fünf Jahre "Aufruf zum Ungehorsam"

  Die Presse 19.06.2016

 

ALLE ARTIKEL

  • iconhelmutschueller.png
  • iconunterstuetzenspenden.png
  • iconkontaktaufnehmen.png
Aufruf zum Ungehorsam

2

WIR WERDEN GUTWILLIGEN GLÄUBIGEN GRUNDSÄTZLICH DIE EUCHARISTIE NICHT VERWEIGERN.

 

Das gilt besonders für Geschiedene-Wiederverheiratete, für Mitglieder anderer christlicher Kirchen und fallweise auch für Ausgetretene.

PFARRER-INITIATIVE
Marschallplatz 6
A-1120 Wien

+43 (0) 664-94 384 79
kontakt@pfarrer-initiative.at
http://www.pfarrer-initiative.at/