Sonntag 26. März 2017

Gebet für Papst Franziskus

Du unser Gott, schenk Papst Franziskus und uns Christinnen und Christen Kraft und Mut zur Erneuerung deiner Kirche!


Glücklich die Kirche,
die Jesus in den Mittelpunkt stellt
und die unterwegs bleibt durch diese Zeit.
Die nicht auf einem
„Das war schon immer so“ beharrt,
aber sich auch nicht jedem Zeitgeist anschließt.

Du unser Gott, schenk Papst Franziskus und uns Christinnen und Christen Kraft und Mut zur Erneuerung deiner Kirche!

Glücklich die Kirche,
die eine Ahnung hat vom Reich Gottes
und die heute damit beginnt,
dieses Reich Wirklichkeit werden zu lassen,
die in dem Vertrauen lebt und arbeitet,
dass das möglich ist,
auch wenn Rückschritte
und Misserfolge den Mut nehmen.

Du unser Gott, schenk Papst Franziskus und uns Christinnen und Christen Kraft und Mut zur Erneuerung deiner Kirche!

Glücklich die Kirche, in der Offenheit, Vielfalt,
Friede und Gerechtigkeit wohnt,
die gastfreundlich ist und sich nicht verschließt,
in der Freunde und Fremde willkommen sind
und sich versammeln um den Tisch des Herrn.

Du unser Gott, schenk Papst Franziskus und uns Christinnen und Christen Kraft und Mut zur Erneuerung deiner Kirche!

Glücklich die Kirche,
die Raum zur Entfaltung gibt,
die Neues wagt und lebendig ist,
die die Talente nutzt, die in ihr sind,
und die Schätze hebt, die sie besitzt.

Du unser Gott, schenk Papst Franziskus und uns Christinnen und Christen Kraft und Mut zur Erneuerung deiner Kirche!

Glücklich die Kirche,
die Geborgenheit findet und Vertrauen
im Hören des Wortes Gottes
und im Teilen von Brot und Wein,
die ihre Mitte gefunden hat,
die ihr Orientierung gibt und Halt,
die Brot und Wein sein kann für andere
und die Liebe Gottes erfahrbar macht.

Du unser Gott, schenk uns einen weitherzigen Papst, der mutig für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt eintritt und der zusammen mit uns Christinnen und Christen deine Kirche erneuert, damit sie Botschafterin der befreienden Wahrheit ist, Ort der Gleichberechtigung von Frau und Mann, Stätte des Freimuts und der versöhnten Vielfalt und Erzieherin zur Unterscheidungs- und Kritikfähigkeit. Amen.


nach Ursula Klauke u. a. "Angedacht" (Grünewald Verlag, Mainz 1997)

Überarbeitung: Dietmar D. Stipsits, Pfarrer von Bad Tazmannsdorf

Die PI in Österreich

9 Bundesländer

413 Mitglieder

3.317 UnterstützerInnen

〉 Unser Leitbild

MITMACHEN

Presseschau

〉 Studiogespräch mit Pfarrer Schüller

  ORF-Orientierung 26.02.2017

 

〉 Schönborns Reform: Priester skeptisch

  Die Presse 17.02.2017

 

〉 Fünf Jahre "Aufruf zum Ungehorsam"

  Die Presse 19.06.2016

 

〉 Papst Franziskus als "Ungehorsamer"

  apa/ORF 23.12.2015

 

〉 "Charamsas Coming-out mutig"

   ORF 06.10.2015

 

〉  Ein Ungehorsamer als Flüchtlingshelfer

   meinbezirk 15.09.2015

 

〉 "Auf den Pfarrer kommt es an"

   FAZ 18.04.2014

 

ALLE ARTIKEL

  • iconhelmutschueller.png
  • iconunterstuetzenspenden.png
  • iconkontaktaufnehmen.png
Aufruf zum Ungehorsam

6

WIR WERDEN UNS DAFÜR EINSETZEN, DASS JEDE PFARRE EINEN EIGENEN VORSTEHER HAT: MANN ODER FRAU, VERHEIRATET ODER UNVERHEIRATET, HAUPTAMTLICH ODER NEBENAMTLICH.

PFARRER-INITIATIVE
Marschallplatz 6
A-1120 Wien

+43 (0) 664-94 384 79
kontakt@pfarrer-initiative.at
http://www.pfarrer-initiative.at/