Samstag 27. Mai 2017

Pressekonferenz

 

„Quo vadis, Kirche? Familiensynode - Flüchtlingskrise - Zukunft der Gemeinden“

 

Am 1.10.2015 um 10:00 Uhr im Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

 

Anlässlich der anstehenden Bischofssynode zu Ehe und Familie sowie der aktuellen
Flüchtlingskrise setzt sich die Pfarrer-Initiative mit der Frage auseinander: Was kann
die Kirchenleitung von ihrer Basis lernen?

 

Gute Praxis im Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen und Herausforderungen zeigt sich dort, wo Pfarrgemeinden in ihrer Lebendigkeit erhalten sind: Im osttiroler Lienz bringt eine Pfarr-Familiensynode „Kirche hört zu!“ ans Licht, was Liebende der Amtskirche wirklich zu sagen haben. Die Kärnter Pfarrgemeinde Krumpendorf integriert 240 vorwiegend muslimische Flüchtlinge ins Dorfleben. Probstdorf errichtet Unterkünfte für bis zu 25 Asylwerber. Zugleich werden aktive Gemeinden in ganz Österreich aufgelöst und zu anonymen Großstrukturen fusioniert. Quo vadis, Kirche?


Für Fragen und Gespräche stehen Ihnen zur Verfügung:

 

      〉  Helmut SCHÜLLER, Pfarrer in Probstdorf/Erzdiözese Wien und Sprecher
         der Pfarrer-Initiative


      〉  Bernhard KRANEBITTER, Dekan und Pfarrer der Pfarren Hl. Familie
         Lienz, Leisach, Amlach und Lavant/Diözese Innsbruck. Vorstandsmitglied
         der Pfarrer-Initiative für Tirol


      〉  Hans-Peter PREMUR, Hochschulseelsorger und Pfarrer in
         Krumpendorf/Diözese Gurk-Klagenfurt. Vorstandsmitglied der Pfarrer-Initiative
         für Kärnten

 

Die PI in Österreich

9 Bundesländer

413 Mitglieder

3.317 UnterstützerInnen

〉 Unser Leitbild

MITMACHEN

Presseschau

〉 PRESSEKONFERENZ 04.05.2017

  zum Medienecho

 

〉 "Provokation für die Bischöfe"

  Die Presse 15.04.2017

 

〉 Papst-Interview in der ZEIT

  DIE ZEIT 08.03.2017

 

〉 Studiogespräch mit Pfarrer Schüller

  ORF-Orientierung 26.02.2017

 

〉 Schönborns Reform: Priester skeptisch

  Die Presse 17.02.2017

 

〉 Fünf Jahre "Aufruf zum Ungehorsam"

  Die Presse 19.06.2016

 

ALLE ARTIKEL

  • iconhelmutschueller.png
  • iconunterstuetzenspenden.png
  • iconkontaktaufnehmen.png
Aufruf zum Ungehorsam

2

WIR WERDEN GUTWILLIGEN GLÄUBIGEN GRUNDSÄTZLICH DIE EUCHARISTIE NICHT VERWEIGERN.

 

Das gilt besonders für Geschiedene-Wiederverheiratete, für Mitglieder anderer christlicher Kirchen und fallweise auch für Ausgetretene.

PFARRER-INITIATIVE
Marschallplatz 6
A-1120 Wien

+43 (0) 664-94 384 79
kontakt@pfarrer-initiative.at
http://www.pfarrer-initiative.at/